– Entscheidende Themen und Reformen werden nicht angepackt –

Neben der Bundestagswahl, stehen auch einige Landtagswahlen in diesem Jahr an. Bislang zeichnet sich nicht ab, dass die etablierten Parteien nur im geringsten eine Motivation zeigen, die wirklichen Probleme im Land anzupacken. Egal wen oder was man wählt, keine Partei im Bundestag oder in der außerparlamentarischen Opposition liefert realistische und umsetzbare Konzepte um diese Probleme zu lösen oder zumindest anzupacken.

Auch mit einem möglichen Kanzler Schulz wird sich das nicht ändern. Schulz hätte Europa modernisieren und auf ein solides Fundament stellen können. Daran hatte er aber gar kein Interesse. Er war viel zu sehr damit beschäftigt, sich im Rampenlicht seiner Präsidentschaft im europäischen Parlament zu sonnen.

Außerdem: selbst wenn Schulz Kanzler wird, bleiben immer noch die gleichen Gesichter wie Heiko Maas oder Andrea Nahles in Regierungsverantwortung. Berliner Polit-Establishment in das sich Schulz gerne einreihen möchte.