Kostenloses Europa-Reform Magazin

Seit 10 Jahren schwelt in Europa die Euro-Krise, doch überwunden ist diese noch lange nicht. Ideen und Konzepte zur Lösung gibt es viele, doch so richtig zu greifen scheint keines von ihnen.

Ende November 2018 habe ich in einer Videoserie an dieser Stelle versucht Ihnen einen kurzen Überblick über den Stand der Reformverhandlungen zu geben… und eine umfassende Zusammenfassung als Europa-Reform Magazin versprochen. Nach intensiver Recherche und aufwändiger Gestaltung ist dieses jetzt kostenlos verfügbar.



Als kleinen Service können Sie das Magazin im nachfolgenden Formular kostenlos als Print-Ausgabe bestellen. Bitte beachten Sie, dass der Versand des Magazins erst nach der Europawahl erfolgt. Alternativ steht es noch digital als PDF bzw. Webversion kostenlos zur Verfügung.

Falls Sie das Magazin zur Europa-Reform kostenlos* von mir zugesendet bekommen möchten füllen Sie bitte das nachfolgende Formular mit Ihren Daten aus. Selbstverständlich werde ich diese ausschließlich für den Versand verwenden und danach löschen.


Bitte tragen Sie nachfolgend Ihre Versandanschrift ein.





Leider kann ich das Papier nur innerhalb Deutschlands mit der Post regulär versenden. Sollten Sie außerhalb Deutschlands wohnen oder mehr Exemplare benötigen, laden Sie bitte die digitale Version als PDF herunter oder kontaktieren Sie mich.

Um automatisierte Bestellungen zu vermeiden, möchte ich Sie bitten auch diese Sicherheitsabfrage zu beantworten:


Mit Ihrem Klick auf "Kostenlos bestellen" stimmen Sie meinen Datenschutzbedingungen zu. Ihre Daten werden ausschließlich für den Versand des Papiers gespeichert und verwendet. Nach dem erfolgreichen Versand werden diese wieder gelöscht. Beim Versand mit der Post werde ich Ihre Daten an für den Versand zuständige Unternehmen und Dienstleister mit Sitz in Deutschland weiterleiten.


* Die Zusendung des Reformpapiers wird finanziell unterstützt durch die EKR-Fraktion.

Meine Wortmeldungen

602, 2018

Auf Deutschlands Kosten

Im Jahr 2015 habe ich mich als Beschwerdeführer an einer Klage gegen das PSPP-Programm der EZB beteiligt. Was die Europäische Zentralbank betreibt ist meiner Meinung nach politische Insolvenzverschleppung. Warum die EZB gegen ihre eigenen Vorgaben [...]

602, 2018

Warum bei Plenarsitzungen so viele Plätze leer bleiben

In meinen Plenarbeiträgen sieht man häufig leere Sitze. Viele von Euch fragen mich deshalb, ob Parlamentarier nur nach Brüssel kommen um das Sitzungsgeld zu bekommen und sich danach wieder verabschieden. In folgendem Video habe ich [...]

1002, 2017

Zum Wohle des Volkes

Deutschland hat einige innenpolitische Probleme, allen voran die Lage der inneren Sicherheit. Die Bundesregierung hat aber auch einen Kurs eingeschlagen, der Deutschland ebenso große Probleme in der Außenpolitik einhandeln wird. Sehr kurzsichtig waren die Kommentare [...]

Alle Beiträge anzeigen

In den Medien

Das Malheur des Monsieur Macron

Es läuft nicht gut beim Star der EU-Zentralisten und Liebling der Medien. Der französische Präsident ist dabei, den dritten Minister innerhalb von vier Wochen zu verlieren. Mehr Ungemach droht.

Quo Vadis Türkei?

Die türkische Lira auf Abwärtskurs: Seit Anfang 2017 hat sie rund die Hälfte ihres Wertes verloren. Der Grund dafür ist die Auflösung des Rechtsstaates in der Türkei und die extreme Ausbreitung von Korruption und Vetternwirtschaft unter Präsident Erdogan und seiner AKP.

Journalismus oder Systemmedien?

Fake News sind seit Donald Trumps Amtsantritt ein politisches Modewort. Während Trump die etablierten Medien angreift und zu diskreditieren versucht, setzen sich diese zur Wehr und stellen sich als Bollwerk gegen eben diese „fake news“ dar. Doch ist dies auch wirklich objektiv?

Facebook

Auf meiner Facebook-Seite informiere und kommentiere ich beinahe täglich die aktuellen politischen Entwicklungen in Brüssel und Deutschland. Ich freue mich auch über jede eurer Zuschriften und Kommentare. Klickt doch mal rein!

Zu meiner Facebook-Seite

Links & Lesenswertes